Karte & Beschreibung

Die Festung ist das eigentliche Herzstück von White Hall und thront über dem inneren und äußeren Stadtring. Sie ist das Heim der Brandoris.

Karte & Beschreibung

Beitragvon Der Schreiber » Freitag 8. Februar 2013, 17:20

Bild

1. Marktplatz mit Brunnen

Sobald man die eigentliche Festung betritt steht man auf einem riesigen Platz, der frühere einmal ein Marktplatz war, wo Händler ihre Ware feil boten oder Gaukler auf ihre Kosten kamen. In mitten des Platzes steht ein großer weißer Brunnen, der eine Schwan darstellt, der über einer Eisblume thront. Die Anmut des Schwans lässt so manchen Betrachter verharren.

2. Ställe

In der hintersten Ecke des Platzes findet man die ehemaligen Ställe. Noch heute erinnert der Gestank an die Gorsaks, die hier verpflegt wurden. Er besteht aus mehreren Boxen, die miteinander verbunden sind. Heute dient er hauptsächlich zur Lagerung von Heu oder sonstigem Getreide, dass die Menschen im Sommer ernten.

3. Weißer Dorn

Der weiße Dorn war einst das zu Hause der Magier und der Magierakademie. Hier hatten sie ihre Wohn- und Schlafräume, Zauberräume und eine riesige Bibliothek. Jedes Stockwerk fasst nur einen größeren Raum, bzw. 4 Schlaf- oder Wohnräume. Die steile Treppe windet sich Stufe für Stufe nach oben, bis unter das Turmdach wo früher ein alter Seher hauste. Er ist allerdings schon seit 400 Jahren tot, dennoch wird das oberste Stockwerk immer noch "Im weisen Blick" genannt. Heute hausen im obersten Stockwerk zwei riesige Adler. Der Turm hat insgesamt 12 Stockwerke.

Magierakademie

Die Magierakademie beinhaltet alle Räume die der Ausbildung dienten, dazu gehören die Übungsräume, Räume zum Mischen der Tränke und normale Schulungsräume, in denen den Schülern die Theorie näher gebracht wurde.
Heute erinnert nichts mehr an die Geschäftigkeit, die diese Räume einst erfüllte. Spinnenweben hängen von der Decke und die Möbel wurden entfernt. Nur im Tränkezimmer findet man hier oder da noch ein zerbrochenes Gefäß.
Die Räumebefinden sich im 1., 2. und 3. Stock.

Wohn- und Schlafräume der Magier

Die Wohn- und Schlafräume ziehen sich vom 4. bis zum 8. Stock des Turmes. Die Kammern selbst sind einfach und klein. Sie wurden nun größtenteils von den noch anwesenden Menschen bezogen.
Auf jedem Stockwerk befindet sich ein größerer Gemeinschaftraum, der dazu diente sich abends zu treffen und auszutauschen. Während in den Kammern selbst keine Kamine vorhanden sind, gibt es aber welche in den Gemeinschaftsräumen. Es ist also nicht verwunderlich, dass sich die Menschen hauptsächlich hier aufhalten.

Bibliothek

Vom 9. bis zum 11. Stockwerk im Weißen Dorn erstreckt sich die Bibliothek von White Hall. Sie ist angefüllt mir Wissen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Man findet hier Bücher über die Pflanzen- und Tierwelt, dem Brauen von Tränken, dem Ausführen von Zaubern, spezielle Bücher über die Eismagie und auch Geschichtsbücher.
Die Bibliothek ist sehr gut erhalten geblieben, nicht zuletzt, weil die Menschen sie hüten wie ihren Augapfel.
Im 9. Stockwerk findet man alle Geschichtsbücher, im 10. Stockwerk alle Werke über die Pflanzen- und Tierwelt, sowie Tränke und im 11. Stock die Magiebücher.

4. Turm der Herrscher

Der Turm der Herrscher ist ein wenig höher als der Weiße Dorn, er hat 13 Stockwerke, und um einiges breiter. In ihm waren früher die Kaserne, das Richtzimmer und die Wohn- und Schlafräume der Herrscherfamilie untergebracht. Im Keller findet man einen riesigen Kerker, der die Grundfläche des Turmes um einiges übersteigt. Im Turm der Herrscher findet man auch die große Küche und einen riesigen Essenssaal, in dem früher die Magier und die Soldaten verköstigt wurden. Die Herrscherfamilie speiste meist in ihren eigenen Räumen, nur zu Festen und Feierlichkeiten begab sie sich in den großen Essenssaal. Das Personal fand unterhalb der Herrscherräume Platz.

Kaserne

Die drei ersten Stockwerke des Turmes der Herrscher bildeten ursprünglich die Kaserne. Im 2. und 3. befanden sich die Schlafräume und im untersten Stockwerk die Trainingsräume, sowie Waffen- und Rüstungskammer. Heute stehen all diese Räume leer, da es sich teilweise um große Säle handelt, die schwer zu beheizen sind. In der Rüstungs- und Waffenkammer findet man nur noch alte Holzgestellte, die einmal das schwere Stahl hielten.

Wohn- und Schlafräume der Dienerschaft


Im 4. Stockwerk finden die Diener ihr Reich vor. Es handelt sich dabei um kleine Schlafkammern und einen große Gemeinschaftsraum für alle, der im Winter beheizt wird. Die Einrichtung ist eher spärlich und in einigen Zimmer pfeift der Wind durch das Mauerwerk.

Richtzimmer

Der Name verrät schon den Sinn dieses Saales. Es ist ein großer Raum, an dessen Ende ein großer Thron auf einem erhöhten Podest steht. Der Saal wird eingerahmt von großen Säulen, die dem Raum etwas Erhabenes verleihen. Der Thron misst 15 Fuß in der Höhe und 10 Fuß in der Breite. Er ist bezogen mit rotem Samt und besteht aus einem alten edlen Holz, dass in der Sonne bläulich schimmert. Um den Thron herum sind noch weitere Stühle aufgestellt für die Ratgeber. Diese sehen nicht weniger prächtig aus, sie sind nur kleiner.
Früher wurden hier einmal die Woche die Belange des Volkes angehört und Richtersprüche gesprochen.

Speisesaal

Dieser Speisesaal diente früher den Herrschern White Halls dazu, ihre Gäste zu bewirten und ganz bestimmt wurden hier auch rauschende Feste gefeiert!

Der Saal misst mindestens 80 Fuß in der Breite und in der Länge. An zwei Seiten gibt es eingelassene Fenster in der Mauer, mit Sitzbänken. An zwei gegenüberliegenden Seiten zieren Statuen den Saal, so dass er etwas kleiner wirkt, als er eigentlich ist, und auch Nischen schafft, um sich ungestört zu unterhalten.
In der Mitte des Saals steht eine lange Tafel, die 40 Fuß in der Länge und 8 Fuß in der Breite misst. Der Tisch besteht aus schwarzem Holz und ebenso die Stühle, die darum stehen. Hier finden sicherlich an die Hundert Leute Platz.
10 Kamine sorgen in dem Saal für wohlige Wärme.

Wohn- und Schlafräume der Herrscher

Vom 5. bis zum 13. Stockwerk erstrecken sich die Wohn- und Schlafräume der ehemaligen Herrscher. Die Zimmer sind groß und geräumig. Das 13. Stock ist eigentlich eine Art riesiger Balkon, denn das Mauerwerk ist offen und man kann weit über den Drakan Gebirgszug blicken. Die Aussicht von dort ist atemberaubend, doch der eisige Wind lässt einen längeren Aufenthalt meist zur Qual werden. Früher stand hier immer ein Soldat und hielt Ausschau nach Eisdrachen, um die Bevölkerung rechtzeitig warnen zu können.
Benutzeravatar
Der Schreiber
Administrator
 
Beiträge: 276
Orden: Eismagier
Zugehörigkeit: Freier Orden
Besonderer Rang: Spielleiter

Zurück zu Festung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron