Profil von Eyelis

Benutzername:
Eyelis
Rang:
Könner
Gruppen:
Orden:
Brandoris
Zugehörigkeit:
Brandoris
Besonderer Rang:
Maga
Wohnort des Charakters:
White Hall
Skillpunkte:
5
Fähigkeiten:
Schattenwelt (Könner)
Schattenwandern
Schattenspiel

Dunkler Geist (Anfänger)
Telepathie

Einfacher Stab (Könner)

Brando-Rân’s Wächter (Anfänger)
Versiegeln
Beschreibung deines Charakters:
Eyelis ist eine junge Frau von 22 Jahren. Ihr Körper ist gezeichnet von einer Geschichte. Noch immer zeigen Brandwunden, dass sie einst einem fürchterlichen Feuer ausgesetzt gewesen sein musste. Sie scheint ungesund mager und knochig und nur die dunkle Robe verhüllt, dass ihr Körper zerbrechlich ist. Ganz im Gegensatz dazu steht ihr buschiges, rotes Haar, welches von feurigem Leben spricht. Kein Leben, welches man in den Augen der Maga oder in ihrem Verhalten sehen würde. Eyelis hat ein stolzes auftreten und ihre grauen Augen scheinen kalt und unnahbar. Aus Patria stammend hatte Eyelis einen langen Weg vor sich überhaupt einem männliche Wesen zu trauen, heute scheint es allerdings als würde sie nicht nur männliche Wesen in Frage stellen sondern jedes Wesen.
Als die rechte Hand Yazres, der Mutter eins Halbgottes hat sie sich inzwischen an einen gewissen Stand gewöhnt. Sie ist weggekommen von verklärten Vorstellungen. Ob nun jenen einer junge Hexe die zwar lebensfroh, aber auch eingebildet war oder jener einer jungen Brandoris, die das Gefühl hatte wenn ihr zwei Männer unterlagen würde ihr alles unterliegen.

Während dem letzten Jahr hatte sie ihren Glauben in Yazre und deren Sohn gestärkt. Sie hat sich abgewandt von zu nahen Gefühlen und ihr Temperament hat sich so weit gewandelt, dass sich nur noch bei Wutausbrüchen zeigt. Wutausbrüchen über Fehler und Fehlen anderer.
Jung und stolz ist Eyelis ein Stückweit eitel und arrogant geworden. Von der fröhlichen Hexe von damals lässt sich viel missen und sie geniesst den Status den sie inne hat etwas zu sehr. Zu sehr ist die davon überzeugt, dass niemand ihr wegnehmen kann, was Yazre ihr geschenkt hat. Dafür bekommt Yazre ihren Glauben und ihre volle Loyalität.
Geschichte deines Charakters::
Als kleines Mädchen wurde sie immer Eyelis von ihrer Mutter immer nur „das Feuer“ genannt. Elien, eine Amazone, zog sie auf und lernte sie gutes Benehmen und was sie für eine Patrianerin gehörte. Solange Eyelis zurück denken konnte wollte sie schon eine Hexe werden und schliesslich war ihr Wunsch erfüllt worden. Als sie ihr zehntes Lebensjahr erreichte, konnte sie mit all den andern Mädchen auf die Akademie. Kaum ein Jahr darauf jedoch, verstarb Eyelis Mutter. Sie war von einem Mann umgebracht worden. Zumindest war dies, was Eyelis erzählt wurde und es schürte den natürlichen Hass gegen Männer, der jeder Patrianerin innewohnte. Sie schwor sich: Sollte ihr je eine Mann zu nahe kommen, so würde sie ihn töten!
Sie war immer eine tüchtige Schülerin gewesen. Mit dem Ansporn eines jungen Mädchens, welches voller Elan und Lebenswillen war und der Idee einer zurückgelassenen Tochter, irgendwann ihre Mutter rächen!
Bereits während ihrer Studienzeit in der Akademie, war Yazre ihre Lehrmeisterin gewesen. Eine Frau die Eyelis vergöttert hatte.

Schliesslich war es soweit und Eyelis wurde ausgewählt eine Expedition zu begleiten. Eine Expedition zur Burg der Finsternis. Voller Tatendrang hatte sie sich angeschlossen und voller Tatendrang hatte sie sich auf die Reise gemacht. Doch was sie damals nicht gewusst hatte, war wie sehr sie diese Reise verändern sollte. Sie hatten ihr Ziel erreicht gehabt. Den Baum des Lebens, in mitten der Burg der Finsternis und sie hatte die Kraft gespürt. Das Wohlige ziehen in ihrem Innern. Das Lebenswelches sie erfüllte. Doch als die Ohadu Sakura nach ihr griff überfiel sie die Dunkelheit. Das Gefühl vom Baum war verschwunden gewesen. Nur Angst und Kälte verblieb und das für eine lange Zeit. Viel hatte Eyelis nicht mitbekommen vom Rest der Reise. Nur ab und an hatten ihre Kräfte zugelassen aktiv am Geschehen teilzunehmen und wenn so war es an Eyelis gewesen ihre Energien in einer unsinnigen Aktion hinauszuschleudern und sich selbst wieder in einen unangenehmen Schlaf zu versetzten.

Als Kokums Bruder auftauchte ging mit der Hexe das Temperament durch. In einem mächtigen Sturm von Feuer und Wind hatte sie all ihre Kraft verbraucht. Nicht nur die Magie, sondern auch ihre Lebenskraft. Nur noch ein kleiner Funke verblieb und wäre es nicht für die kundigen Hände der Pristerinnen gewesen, wäre Eyelis an diesem Tag aus dem Leben geschieden.
Als sie in den Priesterinnen Orden kam ging es ihr den Umständen entsprechend gut und sie erholte sich schnell von ihrer Schwäche.
Nur etwas in ihr hat sich geändert. Der verträumte Wirbelwind aus der Akademie war verschwunden und zurück geblieben war ein Geschöpf, welches sich insgeheim für die dunklen Künste und die Finsternis des Todes interessierte.

Nach ihrer Genesung machte sie sich auf zu einer neuen Mission gegen die Ohadus. Bereits auf dem Weg wurden sie auf der Anhöhe von Auran angegriffen. Krieger aus den Reihen Zûl's hatten sie in die Falle gelockt und die Informationen über die Ohadus stellten sich als falsch heraus.
Der Angriff konnte schlussendlich von Yazre abgewandt werden. Ihre Lehrmeisterin entliess eine mächtige Windhose über ihre Feinde und schlug in die Flucht was noch Beine hatte zu laufen. Eyelis kam dabei weniger gut davon, denn das ehemalige Feuerkind lag mitten im Sturm aus Wind und Feuer.
Nicht tot aber schwer verwundet, trug sie Narben davon, welche sie ihr Leben lang begleiten sollten.
Nichts desto trotz stand es für sie niemals zur Frage ob sie Yazre folgen würde als diese sich von der Gruppe absetzte Richtung Westen. Das Ziel war unbekannt, doch Eyelis hatte vertrauen. Sie würde ihr immer vertrauen.

Die beiden Hexen trafen während ihrer Reise auf Navarron, einen Flüchtling aus Patria, der sich sehr zu Eyelis Abneigung ihrer Reise anschloss. Als bald lernte sie jedoch – gezwungenermassen – mit dem neuen Begleiter umzugehen. Weitere schlossen sich ihnen an, bis hin zu einem Ohadu. Alle waren sie von Kâthar geschickt worden, sein Kind zu beschützen. Ein Kind das ihre Herrin Yazre austragen sollte.
Eine Zeitlang herrschte reger Zwist zwischem dem Mann in der Gesellschaft und Eyelis, denn sie konnte nicht ertragen, dass er die Gunst ihrer Herrin haben sollte. Nicht zuletzt, da Yazre nicht nur sie sondern auch ihn und die anderen in die Geheimnisse der Schattenwelt einweihte.
Doch die Schatten veränderten auch Eyelis zusehens. Nicht nur, dass sie das Feuer in sich verlor, zu nehmen fühlte sich Eyelis an die Zeit in der Burg der Finsternis erinnert und ihr Charakter nahm neue Züge an. Ausbrüche ihres Tempraments zeigten sich anders als früher und je mehr sie über die Schatten lernte, desto stärker wurde das Band zu ihrer Herrin wieder. Ihr Weg führte sie schliesslich nach White Hall. Einer alten Festung in mitten von Eis und Schnee.
Angekommen ging es nicht lange bis das Kind ihrer Herrin auf die Welt kam. Die Ereignisse schienen sich zu überstürzen. Ein Drache tauchte auf und mit der Hilfe von Yazre schafften sie es ihn zu besiegen. Navarron kümmerte sich darum das Tirscha - eine Eishexe wie es schien - verschwand.
In den nächsten zwei Monaten wurde mit Hilfe der Bevölkerung der Äussere Verteidigungsring wieder aufgebaut. Eyelis machte sich daran die neuen Brandoris in der Kunst der Schatten zu unterweisen.

Schliesslich beschied Yazre, dass es Zeit war im „Unterland“ nach dem rechte zu sehen und mehr Leute zu finden, die Kâthar und seinem Sohn dienen sollten. Sie schickte ihre Leute auf den Weg. Ein Weg der in einer kurzen Romanze enden sollte und der Rückkehr mit einer Hand voll Neulingen. Als bald zurück sah Eyelis ihren Fehler in ihrem Tun mit Navarron. Nicht nur, dass es ihr ein Herz brach, welches sie gar nicht haben wollte, auch entfernte es sie in einer Art von Yazre die sie nicht haben wollte. So kehrte sie schliesslich den Rücken zu Navarron und wandte sich wieder voll und ganz ihren Pflichten zu.

Kontaktdaten Eyelis

Benutzer-Statistik

Registriert:
Montag 11. Februar 2013, 14:30
Letzte Anmeldung:
Montag 11. Februar 2013, 15:38
Beiträge insgesamt:
0 | Beiträge des Benutzers suchen
(0.00% aller Beiträge / 0.00 Beiträge pro Tag)
cron