Die Diebesgilde

Ebene 1

1.     Eingang
2.- 6. Schlafräume
7.     Versteckte Tür zu Ebene 2

Diebesgilde Ebene 1

Hier in diesem Keller nahe dem Marktplatz kommt jede hilfesuchende arme Person unter, welche Schutz vor der Dunkelheit und Kälte sucht.

Hier finden sich unter anderem Herumtreiber wieder, die erst seit kurzem in der Stadt sind. In der Regel schlafen hier fünf oder sechs Frauen und Männer in schmuddelige Decken gehüllt, die andere Neuankömmlinge eher beargwöhnen.

Sind die Herumtreiber erst mal Strauchdiebe, werden sie mit erstaunen feststellen, wieviele von diesen Personen, die bei Carla nächtigen, von der Gilde sind. Und sie werden eine versteckte Tür finden, hinter der sich die gesamten Räumlichketen der Gilde offenbaren.

Hier unten herrscht ein rauher Ton, doch wird nur hinter vorgehaltener Hand von der Gilde und auch nur unter den Eingeschworenen gesprochen.

Eingang der Gilde (Wald der Lichter):

Aber nicht nur von der Stadt kann man die Keller der Carla betreten. Gut versteckt im Wald der Lichter führt ein langer unterirdischer Gang in den Keller der Cala. Der Eingang von diesem Gang ist gut Versteckt in einem uralten hohlen Baum. (Nur mit der Fähigkeit 'Verstecke finden' benutzbar.)

Ebene 2
 8.        Eingang von Carlas Keller
 9.        Handelsplatz
10.       Taverne
11.       Gemeinschaftsräume
12.       Geheimgang zur Ebene 3
13.- 22. Quartiere

Diebesgilde Ebene 2

Das Erstaunen ist groß, wenn Strauchdiebe das erste Mal durch die versteckte Tür treten. Es offenbart sich eine Stadt unter der Stadt. Hier findet ein jeder, was sein Herz begehrt. Und es würde niemand wagen hier einen anderen zu bestehlen. Das verbietet der Ehrencodex der Streuner.

Ein schmaler Gang führt von der Tür in eine große runde Halle. Auf diesen Platz findet man immer einen, der zum Tauschhandel bereit ist. Deshalb nennen die Sreuner diesen den Handelsplatz. Von diesem Platz gehen sternförmig weitere Wege weg. Dort sind haubtsächlich die Wohnungen der Sreuner zu finden. Am Rande des Platzes, zwischen zwei Wegen, befindet sich ein Wirtshaus und weitere Räume für die Gemeindschaft.

Ganz am Ende eines Ganges befindet sich eine Tür, die nur sehr wenige unter den Streunern lebend durchschreiten können. (Erfordert die Fähigkeiten: Verstecke finden, immer + Fallen finden und entschärfen, wenn der Streunerprinz nicht anwesend ist)

Ebene 3
23.       Eingang mit Falle
24.       Salimones Wohnraum
25.       Schatzkammer
26.- 27. versteckte Türen
29.- 30. unterirdische Gänge

Diebesgilde Ebene 3

Ausgehend von einer Geheimtüre, steigt man Treppe um Treppe hinab, um dann hinter einem Vorhang liegend eine überraschend hohe 5 mal 5 Meter messende Kammer zu gelangen, welche von einem Gewölbe in zweieinhalb Meter Höhe gehalten wird.

Die Kammer selbst ist vollgesteckt mit mehreren Einrichtungsgegenständen, wie Schreibtisch, Bett, Kisten, Teppichen und einem einfachen Tisch mit Stühlen in der Mitte. Erhellt wird der Raum von silbernen Kerzenleuchtern und auch einigen Talglichtern an den Wänden.

Das ist Salimones Reich. Der Streunerprinz wohnt hier unten schon seit vielen Jahren, unermüdlich grübelnd und in den alten Geheimschriften studierend, um einen Weg zu finden, noch mehr Schätze anzuhäufen.

Am Schreibtisch selbst lagert sein Fälscherwerkzeug, welches er benutzt, um die gestohlenen Werkstücke nachzubauen, damit diese Replikate zurück zu ihren Herrinen gelangen, die Beute aber von der Gilde wohl verwahrt bleibt.

Von der Kammer gehen zwei Türen weg. Die eine führt zur Schatzkammer, deren Schlüssel Salimones stehts bei sich trägt. Außerdem ist diese Tür mit einer Falle versehen. Auch, wenn niemand es wagen würde den Streunerprinzen zu bestehlen. Und die andere führt in die Weiten der Katakomben Patrias.

nach oben

 
Eingang Schlafräume Versteckte Tür zu Ebene 2 Eingang von Carlas Keller Handelsplatz Taverne Gemeinschaftsräume Geheimgang zur Ebene 3 Quartiere Quartiere Eingang mit Falle Salimones Wohnraum Versteckte Tür Versteckte Tür Versteckte Tür Unterirdische Gänge Unterirdische Gänge