Der Berg der Schreine

Der im äußersten Westen befindliche Berg der Schreine hat seinen Namen daher, weil unzählige Schreine in jedem noch so entlegenen Winkel zu finden sind. Die Bruderschaft der Schweiger hatte vor Hunderten von Jahren hier ihren Sitz. Sie vergötterten den Berg als ein Heiligtum und als die Stimme der Göttin. Sie hatten Angst selbst zu sprechen und somit die Göttin zu überhören. Sie besaßen ein ausgebautes Höhlensystem, deren Lage bis jetzt noch unbekannt ist.
Die Landschaft selbst ist wunderschön. Im Frühjahr, wenn die Schneeschmelze einsetzt, kämpfen sich schon die ersten Blumen aus dem Boden hervor. Den ganzen Sommer über sind die weiten Wiesen über 1500 Meter Höhe in ein sattes Grün getaucht. Nur der Winter kommt mit Stürmen und Orkanen, dann sollte sich jeder Mensch in einem sicheren Versteck befinden.

1. - 8. Schreine

1. Schrein der Hoffnung
2. Schrein des Lichts
3. Schrein der Göttin
4. Schrein der Könige
5. Schrein der Liebe
6. Schrein der Treue
7. Schrein der Brüderschaft
8. Schrein der Wagnis, Kelenius' Grab unter dem Schrein

9. Tempelanlage auf der Niruinlichtung

Diese Tempelanlage scheint schon sehr sehr alt zu sein, es stehen nur noch die Grundrisse der ehemaligen Anlage, die sich über 1000 Fuß erstreckt. Sie stand auf einer wunderschönen Lichtung, die im Frühling mit einem Blütenteppich übersäht ist.

10. Höhlensystem der Bruderschaft der Schweiger

Die Bruderschaft der Schweiger hatte vor Hunderten von Jahren hier ihren Sitz. Sie vergötterten den Berg als ein Heiligtum und als die Stimme der Göttin. Sie hatten Angst selbst zu sprechen und somit die Göttin zu überhören. Sie besaßen ein ausgebautes Höhlensystem, deren Lage bis jetzt noch unbekannt ist.

11. Eradanhöhle

Die Höhle erhielt den Namen Eradanhöhle, das hier einst der Räuber Eradan mit seiner Gruppe hauste. Den Geschichten zu Folge war er ein grausamer Mann, der keine Gnade kannte. Überfiel seine Räubergruppe Reisende blieben keine Überlebenden zurück. Es heißt sogar, er wäre in die Täler geritten und habe dort ganze Dörfer geplündert.

12. Stimme der Göttin (Tempel)

Ein Tempel der Brunderschaft der Schweiger. Zweimal im Jahr pilgern die Schweiger zu dem Tempel, immer wenn die Jahreszeiten ändern und die Dunkelheit oder die Helligkeit einkehren. Sie bitten die Göttin um ihren Segen und ihre Gnade.

 
Schrein der Hoffnung Schrein des Lichts Schrein der Göttin Schrein der Könige Schrein der Liebe Schrein der Treue Schrein der Brüderschaft Schrein der Wagnis, Grab unter dem Schrein Tempelanlage auf der Niruinlichtung Höhlensystem der Bruderschaft der Schweiger Eradanhöhle Stimme der Göttin (Tempel)